Frankfurt Guide: Insider-Tipps für deinen Städtetrip

frankfurt guide skyline

Frankfurt ist die fünft-größte Stadt in Deutschland und die einzige Stadt mit beeindruckender Skyline. Die Stadt mitten in Hessen wird häufig unterschätzt, doch hat diese sehr viel zu bieten – auch für einen Städtetrip. Frankfurt ist vielseitig, offen, tolerant und ehrlich und wurde letztes Jahr sogar unter die Top Ten der lebenswertesten Städte der Welt von Lonely Planet gewählt. Da ich selbst aus Frankfurt komme und dort zwei Jahre gelebt habe, verrate ich euch all meine Insider-Tipps, Empfehlungen und Sehenswürdigkeiten.

Frankfurt Guide: Tipps für einen Städtetrip

Allgemeine Infos

Frankfurt liegt super zentral. Du erreichst nicht nur Mainz und Wiesbaden sehr schnell, sondern bist mit dem Zug auch in wenigen Stunden in Berlin, Hamburg oder München. Zudem liegt in Frankfurt einer der größten Flughäfen des Landes, sodass Flüge von/ab hier meist günstiger sind.



Frankfurt Hauptbahnhof mit Skyline

Hotels in Frankfurt: Meine Tipps

€ Gute & Günstige Unterkunft Hostels in FrankfurtMotel One Ostend
€€ Mittelklassige Hotelsnhow Hotel FrankfurtScandic Hotel Museumsufer

Frankfurt Guide: Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse

Für einen Stadtrundgang empfehle ich euch, eine geführte Tour mitzumachen. Frankfurt wurde nach dem Krieg wieder komplett neu aufgebaut und trägt viel Geschichte in sich.

Zum Stadtrundgang mit einer/m Einheimischen durch Frankfurt

Eines der vielen Museen besuchen

Frankfurt hat nicht umsonst einmal im Jahr die „Nacht der Museen“ und das „Museumsuferfest“. Es gibt zahlreiche Museen zu verschiedenen Themen in der Stadt. Ich empfehle euch für zeitgenössische, klassische und moderne Kunst zeigt die Schirn Kunsthalle. Außerdem empfehlenswert sind das Museum für Kommunikation, das Museum für Moderne Kunst oder das deutsche Filmmuseum. Ein Besuch im Goethehaus lohnt sich außerdem. Schließlich wurde Johann Wolfgang von Goethe in Frankfurt geboren.

Wer ein wenig mehr Action möchte, kann in Frankfurt in einen der Escape Rooms gehen oder sich ein Theaterstück oder ein Konzert in der alten Oper, im Schauspielhaus oder im Englischen Theater anschauen.

Den Sonnenuntergang mit Blick auf die Skyline genießen

Für den besten Blick auf die Skyline und um entspannt den Sonnenuntergang zu betrachten, könnt ihr in die Bar Oosten im Ostend gehen oder aber über die Brücke Richtung Sachsenhausen laufen. Wenn ihr Lust auf einen Spaziergang habt, könnt ihr auch vom Ostend aus am Main entlang, bis zum Eisernen Steg laufen.

frankfurt guide

Am Römer entlang und durch die Altstadt schlendern

Startet am besten euren Rundgang zu Fuß am Römerberg mit den schönen Fachwerkäusern. Dort könnt ihr durch die neue Altstadt schlendern und auf für knapp 4 Euro auf den Dom steigen. Von oben habt ihr einen 360 Grad-Ausblick über Frankfurt.

römerberg frankfurt
Römerberg Frankfurt

In einer der Grünflächen in Frankfurt entspannen

Die Grünflächen am Main, die sich durch die ganze Stadt schlengeln, laden natürlich besonders für eine Auszeit ein. Ihr könnt euch an verschiedenen Stationen in der Stadt ein Stadtrad leihen und entlang des Grüngürtels fahren. Ihr könnt euch mit einer Decke mit Blick auf die Skyline ans Wasser setzen, beispielsweise in die Nähe vom Maincafé oder könnt im Lilu am Wasser entspannen.

Unbedingt empfehlenswert ist auch ein Ausflug zum Palmengarten in Frankfurt. Dort könnt ihr auf den Grünflächen mit Blick auf die Stadt die Seele baumeln lassen, durch die Gewächshäusern gehen oder im Sommer abends das Lichterfest besuchen.

palmengarten frankfurt
Palmengarten Frankfurt

Einen Ausflug zur Schwanheimer Düne machen

Mit dem geliehenen Rad könnt ihr auch einen Ausflug zur Schwanheimer Düne machen. Dafür fahrt ihr auf dem Fahrradweg stets am Main entlang, bis ihr nach ca. einer halben Stunde Radzeit im Naturschutzgebiet bei der Schwanheimer Düne ankommt. Wichtig: Bleibt auf den vorgegebenen Wegen. Das Naturschutzgebiet ist nicht umsonst ein schützenswertes Gebiet.

schwanheimer düne
Schwanheimer Düne Frankfurt

Mit dem Äppler-Bike oder Ebbelwoi-Express durch die Stadt fahren

Das Äppler-Bike ist besonders für Junggesell*innen-Abschiede und Team-Events spannend. Mit dem Bike könnt ihr mit 8-16 Personen und einem Guide durch Frankfurt fahren, während ihr Äppler, also hessischen Apfelwein, trinkt. Da es nur ein Rad in ganz Frankfurt gibt, müsst ihr als Gruppe unbedingt vorab reservieren.

Alternativ könnt ihr euch einen Platz im Ebbelwoi-Express buchen, um etwas von der Stadt zu sehen. Außerdem werden an Board regionale Speisen serviert.

Frankfurt vom Wasser aus erleben

An einem schönen Tag könnt ihr Frankfurt auch vom Wasser aus erleben – mit einer Panorama-Tour über den Main. Dabei lernt ihr vieles über die Geschichte der Stadt und wie Frankfurt zur Finanzstadt wurde, ihr könnt den Ausblick genießen und euch einen Drink genehmigen. Die Bootstouren finden zu verschiedenen Uhrzeiten am Tag statt und dauern ca. eine Stunde. Der Startpunkt ist am Eisernen Steg.

eiserner steg frankfurt
Eiserner Steg Frankfurt

(Vegane) Cafés & Restaurants in Frankfurt

In Frankfurt gibt es traditionelle hessische Apfelweinkneipen, urige Bars und familiengeführte Restaurants. Zudem gibt es viele Cafés und Restaurants mit der Küche aus aller Welt. Hier bleibt kein Magen leer. Wie in vielen Großstädten mittlerweile der Fall: Reserviert unbedingt vorab!

Frühstück im Sunny Side Up

Das Sunny Side Up in der Glauburgstraße verteilt direkt gute Laune und Urlaubsfeeling pur. Mein Tipp: Das Avokado-Brot und die Pancakes!

insider tipp frankfurt

Frühstück oder Kaffee & Kuchen im Glauburg Café

Zum Frühstück oder Brunch kann ich euch das Glauburg Café in der Glauburgstraße empfehlen. Die Inhaber und Kolleg*innen sind freundlich und stets gut gelaunt. Hier gibt es den lokalen Frankfurter Kaffee von Wacker’s und ein großes Buffet für den Brunch.

Balance Deli am Eschersheimer Tor

Im Balance Deli seid ihr genau richtig, wenn ihr: vor Ort arbeiten möchtet, eine Lunchbreak oder einen Nachmittags-Kaffee einlegt oder zu einer Yoga-Stunde kommen wollt. Im Deli gibt es eine Auswahl an veganen Speisen – Bowls, Salate, Kuchen. Mein Tipp: Der vegane Karottenkuchen!

balance deli frankfurt

Das vegane Restaurant Vevay in der Innenstadt

Im Vevay im kleinen Hirschgraben ist das Essen wirklich sehr lecker. Ich empfehle euch die veganen Ravioli und den täglich wechselnde Kuchen. Mein Tipp: Unbedingt die Crème brûlée auf Kokos-Basis probieren!

Pasta Davini in der Nähe der Konstabler Wache

Den absoluten Insider-Tipp für das italienische Restaurant Pasta Davini bekam ich von meinem alten Arbeitskollegen. Es gibt saisonale, regionale Produkte, eine ständig wechselnde Karte und ein sehr gemütliches Ambiente. Ich hatte das Bruschetta als Vorspeise und selbstgemachte Gnocchi als Hauptspeise – kann ich sehr empfehlen.

Traditionelle Apfelweinschenke

Ich kann euch den Apfelwein Solzer in Bornheim oder das Ebbelwoi Unser in Sachsenhausen empfehlen. Probiert dort die lokale grüne Soße und den Apfelwein aus einem Bembel, das ist Tonkrug, in dem der Apfelwein serviert wird.

→ Hier geht’s zu meinen Tipps für vegane Eiscafés in Frankfurt

Falls ihr Lust habt, abends durch Frankfurt zu ziehen, dann könnt ihr die Stadt aus einer anderen Perspektive bei einer Kneipentour durch Alt-Sachsenhausen kennenlernen.

Das müsst ihr unbedingt in Frankfurt probieren

  • Lokalen Apfelwein, oder wie man in Frankfurt sagt „Äppler“. Apfelwein könnt ihr entweder pur trinken, süß-gespritzt mit Limo gemischt oder sauer-gespritzt mit Sprudelwasser.
  • Mispelchen – ein Apfelbranntwein Calvados mit einer eingelegten Mispel.
  • Grüne Soße – eine kalte Soße, die aus sieben verschiedenen Kräutern auf Joghurt-Basis besteht.
Mispelchen

Diese Artikel könnten auch spannend für dich sein:

PIN IT

You Might Also Like