Nachhaltiger Gift-Guide

Das beste Geschenk ist immer noch das, das kein Geld kostet: Gemeinsam verbrachte Zeit. Wenn sich jemand wirklich Gedanken darüber gemacht hat, was dir gefallen könnte oder das Jahr über aufmerksam war, dann macht auch das eine große Freude. Ich persönlich mache mir meist über das Jahr hinweg Notizen, wenn ich etwas aufschnappe oder eine Idee habe. Dann gerät es im Trubel des Alltags nicht in Vergessenheit. Für alle. die noch auf der Suche nach einer schönen Aufmerksamkeit für ihre Liebsten sind und dabei Wert auf Nachhaltigkeit legen, hier kommen viele Ideen für nachhaltigere Geschenke.

[Transparenz: Ich empfehle euch hauptsächlich Dinge, die ich auch zuhause habe und gerne nutze. In diesem Artikel befinden sich Affiliate Links. Bestellt ihr etwas über einen der hier angegebenen Links, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr habt keine Mehrkosten und unterstützt damit meine Arbeit.]

Nachhaltiger Gift Guide

Für Weltenbummler*innen

  • Trinkflasche, Vakuum isolierter Kaffeebecher (oder natürlich für Tee/heißes Wasser) und Lebensmittelbehälter von Klean Kanteen. Ich benutze meine Produkte jetzt schon seit über vier Jahren und hab sie auf all meinen Reisen mit dabei. Die Getränke und das Essen bleiben sogar bis zum nächsten Tag warm. Im Artikel 7 Tipps, um Plastikmüll auf Reisen zu reduzieren erzähle ich euch auch ein wenig mehr über die Produkte und das Unternehmen.
  • Seit Jahren benutze ich diese Kofferwaage. Selbst sehr schwere Koffer, über 30kg hat sie gut ausgehalten. Die Kofferwaage meiner Freundin ist in Brasilien mal kaputt gegangen, als ich sie benutzt habe, weil ich meine nicht dabei hatte. Da wurde mir erst der Qualitäts-Unterschied bewusst. Ich bin mit meiner sehr zufrieden.
  • Absolutes Must Have und immer wieder ein Gamechanger beim Packen: Packing Cubes. Ich habe noch ganz alte, deren Qualität nicht ganz so gut ist. Eine nachhaltige Alternative habe ich nicht gefunden, aber diese hier von Osprey wurden sehr häufig von Reiseblogger*innen empfohlen.
  • Kleiner Kalender. Auf jeder Reise habe ich einen kleinen Kalender dabei, um mir abends Notizen zu machen, was ich erlebt habe. Aber auch um wichtige Daten einzutragen, ein kleines Adressbuch und wichtige Telefonnummern dabei zu haben und um Flug- und Transportdaten einzutragen, falls das Smartphone doch mal den Geist aufgibt.
  • „Mit Fairgnügen reisen“. Lisa und Max von Zweidiereisen waren vor der Pandemie sehr viel auf Reisen in aller Welt und teilen meine Liebe zu Australien. Letztes Jahr haben sie ein Buch rausgebracht, das viele Tipps für ein nachhaltigeres Reisen bereit hält.
  • Reise-Yogamatte von Jade, die nachhaltig und fair aus Naturkautschuk in den USA hergestellt werden. Ich hab meine Yogamatte seit meiner Weltreise und nutze sie heute noch. Bei den Yogaretreats auf Bali und in Thailand war sie Gold wert. Übrigens nutze ich bei der Yoga-Praxis sehr gerne die Sprays von Primavera, besonders das neue Yoga Flow Spray.
  • Julia Lassner: „Wie uns Reisen glücklich macht“. Julia kenne ich noch von früher aus dem Netz und wir haben uns 2015 das erste Mal auf der ITB in Berlin kennengelernt. Mittlerweile ist sie eine der bekanntesten deutschen Reisebloggerinnen, die viele Tipps zu Reisen in Deutschland & Europa, Nachhaltigkeit und Eindrücke von ihrer schönen Dachterrasse teilt. Ihr Buch „Wie uns Reisen glücklich macht“ ist für alle Fernweh-Geplagten und Abenteuerherzen.
  • Roll Up Tages-Rucksack. Ich nutze meinen Rucksack von GOT Bag fast täglich und finde ihn super zum Einkaufen oder für die Arbeit, denn es passt alles rein, das Material ist unempfindlich und wasserabweisend. Der Rucksack wurde aus recyceltem Meeresplastik hergestellt. Für Reisen mit langen Wanderungen würde ich euch jedoch eher einen passenden Wander-Rucksack empfehlen.
  • Reise-Hängematte, die ihr nicht nur auf Reisen, sondern bei schönem Wetter auch Zuhause im Garten, im Park oder auf dem Balkon nutzen könnt.
  • Reisepass-Hülle, die auch aus recyceltem Meeresplastik hergestellt ist.
  • Bambus Reise-Handtücher. Platzsparend und leicht – ich habe meine immer bei Trips dabei.
  • Scrapbook Fotoalbum und komplett als Set mit Utensilien. Ich liebe es, Fotoalben zu basteln und zu gestalten. Es gibt doch nichts schöneres als gemeinsam durch Erinnerungen zu blättern und sich Geschichten zu erzählen.
  • Den ReiseführerGlücksorte in Hamburg“ habe ich zum Abschied von meinen Kolleg*innen bekommen, als ich nach Hamburg gezogen bin. Kann ich sehr empfehlen.

Bücher

  • Lars Armend „Why Not“ oder „It’s all good“. Ich habe beide Bücher, auf Empfehlung einer Freundin, im letzten Jahr gelesen und fand sie sehr motivierend zum reflektieren, für neue Perspektiven und Ideen – und habe sie bereits selbst auch verschenkt.
  • Randy Pausch „Last lecture“. Immer noch eines meiner Lieblingsbücher, das mir meine beste Freundin vor zwei Jahren geschenkt hat. Ich habe aus dem Buch sehr viel für mich mitgenommen.
  • Ein guter Plan“ für 2022 mit einem Tageskalender, Seiten für Achtsamkeit, Dankbarkeit und Selbstreflexion, um neue Ziele zu planen und zu stecken.
  • Bullet Point Journal. Eine Freundin hat mir letztes Jahr vom Bullet Journaling erzählt und seitdem kann ich gar nicht mehr ohne. Wenn man einmal den Dreh raus hat, ist es so praktisch, um den Überblick zu behalten, Pläne & Ziele zu schmieden, Ideen zu sammeln oder To Do Listen gesammelt zu haben. Zusätzlich benutze ich diese Stifte, vor allem S und XS, von Faber Castell und dieses Handlettering Set.
  • Dieses wunderschöne Journal vom Handgeschrieben Verlag von Luise Morgeneyer. Luise war damals mit ihrem Blog Kleinstadt Carrie in der Online Welt bekannt und hat mittlerweile ihren eigenen Verlag gegründet. Das Journal in Mint hat 180 Seiten, wird in lokalen Betrieben aus recycelten Materialien hergestellt und umweltfreundlich verpackt.
  • Es gibt keinen Plan B“ von Mike Berners-Lee. Unterhaltsames Handbuch, das konkrete und gangbare Lösungen anbietet und was jede*r Einzelne*r für das Klima und den Umweltschutz tun kann.
  • Plastikfrei für Einsteiger*innen“ von Christoph Schulz mit vielen Tipps für den Start in ein nachhaltigeres Leben mit weniger (Plastik-)Müll.
  • Vegan Christmas“ von Avantgarde Vegan. Ich folge Gaz schon lange auf Instagram und liebe seine Rezepte. Mittlerweile gibt es auch ein Buch ausschließlich für vegane Weihnachtsrezepte.

Wenn ihr könnt, bestellt eure Bücher im lokalen Buchladen bei euch in der Nähe oder kauft sie Second-Hand. Ich kaufe meine Bücher, DVDs und teilweise sogar Kamera Equipment mittlerweile nur noch über Rebuy.

Photo by Drew Coffman on Unsplash

Für Zuhause

  • Geschirr-Set aus Ton. Ich habe meine kompletten Geschirr-Sets von Ono Mao und liebe sie. Die Produkte werden unter fairen Bedingungen in einem kleinen Familienbetrieb in Portugal hergestellt.
  • Der Klassiker zu Weihnachten: Ich liebe witzige und bunte Socken, wie diese hier, aber mit häufig kalten Füßen, freue ich mich auch immer über schöne Kuschelsocken.
  • Perfekt für die kalten Tagen: Kuscheldecke. Sich gemütlich vor dem Kamin mit einer Decke einzumummeln ist eine meiner liebsten Beschäftigungen im Winter. Diese Kuscheldecke von Hessnatur ist zu 100 % aus Bio-Baumwolle und wird fair & nachhaltig hergestellt.
  • Frenchpress aus Edelstahl, beispielsweise diese von Groenenberg. Eine Frenchpress könnt ihr auch immer sehr gut mit auf Reisen nehmen, ob im Van oder beim Camping-Trip.
  • Harry Potter Fans aufgepasst. Ich bin über diese Kupfer-Cups gestolpert und musste sofort an Butterbier denken. Wem geht’s genauso?
  • Ein gemütlicher Bademantel. Eine Sache, für die ich immer zu geizig bin, sie mir selbst zu kaufen: ein flauschiger Bademantel. Dieser hier ist aus Bio Frottee und nachhaltig & fair hergestellt.
  • Starter-Set Bienenwachstuch. Die Wachstücher können als Frischhaltefolie oder Brotbeutel benutzt werden. Ich liebe meine und nutze sie regelmäßig auf Reisen oder wenn etwas im Kühlschrank frisch bleiben soll.
  • Gemütliche Bettwäsche, die nicht ganz so teuer ist, findet ihr beim Waschbär Online Versand.

Kosmetik

  • Gua Sha Massagestein aus Rosenquarz. Eignet sich für die morgendliche Gesichtsmassage. Soll auch Falten vorbeugen.
  • Festes Shampoo von Rosenrot. Ich nutze festes Shampoo schon lange und finde es besonders auf Reisen sehr praktisch, denn es kann nichts auslaufen und ist platzsparend.
  • Komplettpaket für ein plastikfreies Bad, bestehend aus Bambus Zahnbürste + Etui, Zahnputztabs (Zahnpasta), Seifendose und Seifensäckchen. Eignet sich auch zum Reisen sehr gut, denn ich hatte all das bei meinem letzten Brasilien Trip dabei.
  • Nachhaltige Kosmetiktasche, die ihr auch mit auf Reisen nehmen könnt.
  • Deocreme nutze ich schon sehr lange und mag diese von i+m sehr gerne. Reicht ewig, hilft gut und kann sogar mit ins Handgepäck genommen werden.

Weiterer Gift-Guide von Etsy, dem Shop für Handgemachtes & für Kleinunternehmen:

Ihr sucht noch nach passenden Reisezielen für die kalte Jahreszeit?

Ihr möchtet zu Weihnachten lieber Geschenke selbst basteln? Dann schaut für jede Menge Inspiration auf meinem Pinterest Board DIY vorbei. Und pst: bei meinem Adventskalender auf Instagram gibt es demnächst viele Tipps, falls ihr nichts Materielles kaufen möchtet.

Ihr möchtet noch mehr über meine Reisen und mich erfahren? Dann schaut doch mal bei den meist gestellten FAQ vorbei oder bei der Über mich Seite.

PIN IT

You Might Also Like