ROADTRIP AN DER ALGARVE

[WERBUNG: Lovelyforliving bekam das Auto für die Reise an der Algarve von Auto Rent – Algarve Car Hire gestellt. Du kannst dir sicher sein, dass ich nur Kooperationen eingehe, die zum Blog und meiner Überzeugung passen und für dich als Leser interessant sind. Dieser Artikel basiert auf meinen Erfahrungen und meiner persönlichen Meinung.]

Letztes Jahr verbrachte ich zehn Tage in Lissabon und verliebte mich sofort in die Stadt. Da es mir so gut gefallen hat, ging es dieses Jahr wieder nach Portugal, doch diesmal in den Süden: an die Algarve! Vor der Reise hatte ich kaum Erwartungen oder Vorstellungen vom Rest des Landes und bin letztendlich mehr als begeistert wieder nach Hause zurück gekehrt. Die Algarve ist ein so wunderschöner Flecken Europas und ich würde am liebsten sofort wieder zurück (besonders bei unseren jetzigen Temperaturen). Wenn ihr noch kein Reiseziel für diesen Sommer habt – Portugal is the place to be!

ROADTRIP AN DER ALGARVE: DIE REISE-ROUTE

Meine Empfehlung ist, sich direkt ein Auto in Lissabon zu mieten und die Küste entlang an die Algarve runter zu fahren. Die Strecke in den Süden dauert circa drei Stunden und ist demnach angenehm als Tagesroute zu fahren. Wir haben die Route leider selbst nicht gemacht, aber ich stelle sie mir wunderschön vor – und anhalten kann man überall, wo man möchte.

lisbon110

Unsere Basis an der Algarve war in Faro und wir machten unsere Trips entlang der Küste – in den Westen und in den Osten. Somit war Faro eine gute Ausgangsposition, denn wir mussten nie wirklich lange fahren, um die vielen Orte zu erkunden. Hier findet ihr unsere Reise-Stationen entlang der wunderschönen Algarve:

 

AUTOVERMIETUNG

Wir hatten unser Mietauto von Auto Rent, die viele verschiedene Standorte in Portugal anbieten. Unsere Station war der Flughafen in Faro. Von dort aus gibt es einen Shuttle, der euch zur Anmietung bringt, die nur eine fünf-minütige Fahrt entfernt ist. Lest euch vorher alle Hinweise durch, wo ihr genau hin müsst, dass ihr das kleine Häuschen für den Shuttle-Service auf dem Parkplatz leichter findet!

Wir haben mit Auto Rent sehr gute Erfahrungen gemacht. Alles lief unkompliziert und das Auto fuhr so schön, dass wir uns bei der Abgabe nur schwer davon trennen konnten. 

Preis für einen Kleinwagen für eine Woche: circa 50 Euro plus Extras wie ein Zusatzfahrer etc. Wir fuhren einen Diesel und hatten somit geringere Spritkosten.

roadtrip3

VOR DER ANMIETUNG

  • Bevor ihr mit dem Auto los fahrt, macht Bilder davon und überprüft gemeinsam mit der Autovermietung alle Macken. So seid ihr abgesichert im Falle der Fälle!
  • In Portugal müsst ihr für verschiedene Schnellstraßen eine Maut bezahlen. Das Auto wird elektronisch registriert, weshalb ihr am besten vorher mit der Autovermietung abklären solltet, wie ihr diese am unkompliziertesten bezahlen könnt.

AUTOFAHREN IN PORTUGAL

Das Autofahren in Portugal lief sehr entspannt, da die portugiesische Fahrweise der deutschen doch sehr ähnlich ist. Sie fahren vielleicht lediglich mehr auf, lasst euch dadurch aber nicht verunsichern. Genau so wenig von den vielen Kreiseln auf den Straßen, da gewöhnt man sich mit der Zeit dran. Wir haben uns vorher die Hinweise vom Algarveguide angeschaut und fühlten uns damit super vorbereitet.

lisbon74

Viel Spaß auf eurer Reise und happy raodtrippin’

 

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply