UMZUG + START IN EINER NEUEN STADT: NÜTZLICHE TIPPS

umzug

Wenn man in eine andere Stadt zieht, dann gibt es einiges zu bedenken und vorzubereiten. Dass man “einfach mal” von einer Stadt in eine andere zieht, hört sich unkompliziert an, doch es gibt einiges zu beachten. Ich bin schon mehrfach umgezogen und habe den Neustart in einer neuen Stadt gewagt. Zunächst ging es für mein Studium nach Mannheim, danach nach Hamburg für ein Praktikum, nach Schweden und Freiburg für den Master. Danach ging es auf Weltreise, bevor ich für knapp zwei Jahre nach Frankfurt zog. Und nun: nun geht es nach Hamburg!

Die große To Do Liste für den Umzug in eine andere Stadt

3 Monate vor dem Umzug

  • Job rechtzeitig kündigen und ggf. einen neuen suchen
  • (Arbeitssuchend melden)
  • Die Wohnung rechtzeitig kündigen und mit den Vermietern sprechen
  • Einen Nachmieter für die Wohnung finden, bspw. über Freunde, Social Media oder die Arbeit
  • Verträge kündigen, wie Strom, Internet etc.
  • Briefe sammeln und an die jeweiligen Stellen die Adresse oder Newsletter abmelden

Wohnungssuche in der neuen Stadt

  • Sich darüber informieren, welche Stadtteile schön zum Wohnen sind und für euch in Frage kommen
  • Sich bei Wohnungsanbietern informieren, was der m2 in der neuen Stadt ungefähr kosten sollte, um ein Gefühl für die Preise zu kriegen
  • In Nachbarschaftsgruppen auf Facebook nach Wohnungsangeboten gucken
  • Falls ihr schon jemanden in der neuen Stadt kennt, gebt bescheid, dass ihr auf der Suche seid. So ergibt sich bei mir fast immer eine neue Wohnung.
  • Bei Immoscout eine Benachrichtigung einrichten für Wohnungen, die euren Vorstellungen entsprechen
  • Für die Bewerbungsmappe und die Vorstellung beim Vermieter braucht ihr häufig eine Mieterselbstauskunft, eine aktuelle Schufa Auskunft, evtl. Bürgschaft, eine Vorvermieterbescheinigung, Einkommensnachweise der letzten drei Monate.
  • Hier ein Tipp: niemals eure Daten oder Bewerbermappe vorab per Mail schicken, wenn ihr die Wohnung noch nicht gesehen habt oder den Vermieter treffen konntet. Gleiches gilt für eine Kaution, die ihr keinesfalls vorab überweisen solltet.

2 Monate vor dem Umzug

  • Umzugskisten besorgen – bei Ebay Kleinanzeigen gibt es immer viele zu finden
  • Das Datum für den Umzug festlegen und Umzugshelfer organisieren
  • Möbel ggf. verkaufen, bspw. auf Ebay Kleinanzeigen
  • Den Umzug selbst machen oder über ein Umzugsunternehmen organisieren?
  • Geld beiseite legen für den Umzug
  • Transporter reservieren. Ich hatte in Frankfurt einen großen Transporter über toom gemietet, den ich vorab reservieren musste.
  • Abschiedsfeier planen
  • Mit Freunden treffen und über Gedanken, Sorgen, Wünsche für die Freundschaft auf räumlicher Distanz sprechen.

umzug

1 Monat vor dem Umzug

  • Sperrmüll anmelden, wenn ihr Möbel habt, die ihr weder verkaufen, noch verschenken könnt
  • Ggf. Parkplatz für den Umzug reservieren
  • Den Keller leer räumen
  • Bücher in den Bücherschrank bringen, restliche Dinge auf dem Flohmarkt oder online verkaufen oder verschenken
  • Wohnung evtl. für den Nachmieter streichen
  • Bei der Post einen Nachsendeauftrag einrichten oder mit dem Nachmieter besprechen, dass der Name noch ein paar Wochen am Briefkasten bleibt.

Umzug

  • Für die Umzugshelfer Kaffee kochen und Essen vorbereiten
  • Parkplatz freihalten oder bei der Stadt anmelden
  • Mit den Vermietern und Nachmieter einen Termin für die Wohnungsübergabe ausmachen. Strom und Wasser ablesen. Übergabeprotokoll geben lassen sowie eine Abmeldebestätigung der Vermieter
  • Die Wohnung besenrein übergeben

Nach dem Umzug in die neue Wohnung

  • Stromanbieter auswählen und anmelden
  • Internetanbieter auswählen und anmelden
  • Bei der Stadt anmelden
  • Falls ihr selbstständig seid, müsst ihr euren Gewerbeschein bei der alten Adresse abmelden und der neuen Adresse anmelden. Ruft hier am besten das zuständige Gewerbeamt an, um herauszufinden, was in eurem Fall zutrifft.
  • Bei der Krankenkasse, Verträgen etc. die neue Adresse durchgeben

Die neue Stadt kennenlernen und sich einleben

  • Einen Verein in der Stadt suchen, bspw. für Sport, Musik oder ähnliches.
  • Wenn ihr gerne laufen geht, schaut doch mal beim Lauftreff vorbei. Den gibt es in fast jeder Stadt
  • Probiert Neues aus und geht zu Veranstaltungen, die ihr auf Flyern oder in Social Media seht
  • Erkundet die Stadt zu Fuß oder mit dem Fahrrad
  • Macht Ausflüge in die Umgebung, geht ins Museum oder geht auch mal alleine essen
  • Geht zu Meetup Groups. In fast jeder Stadt gibt es Meetup Groups für viele Interessensbereiche
  • Nutzt Bumble. Ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, doch kann man über die App Bumble nicht nur einen Partner kennenlernen, sondern auch neue Freundschaften schließen.
  • Seid offen für neue Menschen, andere Ansichten und Lebensgeschichten, lächelt und interessiert euch für eure Mitmenschen. So können sich wertvolle Verbindungen ergeben.
  • Seid nicht scheu andere danach zu fragen, ob sie mit euch einen Kaffee trinken gehen oder Zeit mit euch verbringen wollen.
  • Seid präsent und seid vor Ort. Da ich sehr viel reise, habe ich häufig in neuen Städten Besuch bekommen oder bin weg gefahren. Dass es natürlich länger dauert, sich einer Stadt verbunden zu fühlen, wenn man nie vor Ort ist, ist fast selbstredend. Doch jeder muss da seinen eigenen Weg finden.

Hilfreiche Tipps für den Neustart

Ein letztes noch: Seid nicht zu streng mit euch selbst. In einer neuen Stadt wirklich anzukommen dauert Monate, manchmal sogar Jahre. Es ist ganz normal, dass wenn die erste Aufregung nach ein paar Monaten verflogen ist und sich der Alltag einschleicht, dass man sich manchmal verloren oder einsam fühlen kann. Auch wenn in eine neue Stadt ziehen mutig und aufregend ist, ihr wechselt innerhalb von kürzester Zeit all eure Sicherheiten: euer soziales Netzwerk, euer Zuhause, euren Job.

Überall prasseln neue Eindrücke auf euch ein, ihr probiert euch zu Hause zu fühlen, vermisst euer “altes Leben”, das ihr euch in einer anderen Stadt vielleicht über Jahre aufgebaut habt und ihr wechselt nicht nur eine Säule der Sicherheit, sondern euer ganzes Leben. Seid geduldig und kämpft euch durch die schwierigen Monate, irgendwann kommt vieles ganz von selbst. Man lernt durch Zufälle Menschen kennen, eure Freunde aus anderen Städte kommen zu Besuch und es entwickeln sich wertvolle neue Freundschaften.

Eine meiner Freundinnen habe ich am Bahnhof kennengelernt, als wir den selben Zug nach Hamburg nahmen. Eine andere Freundin lernte ich bei einem gemeinsamen Promotion-Job kennen und wieder eine andere Freundin lernte ich über die Arbeit kennen. Freundschaften brauchen Zeit sich zu entwickeln und sich gegenseitig kennenzulernen auch. Also seid geduldig und lasst euch auf das Abenteuer in der neuen Stadt ein. Gebt euch Zeit, seid geduldig und habt eine fantastische Zeit.

PIN IT

Habt ihr noch Fragen zu dem Start in einer neuen Stadt?

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply