GUIDE FÜR DIE BESTE REISEVORBEREITUNG

Da es bald wieder auf eine große Reise geht und ich bald schon Halbprofi bin im Vorbereiten, kommt hier eine Liste der besten zehn Tipps für die Reise. Oft erschreckt man sich mit der Zeit, wieviel es tatsächlich zu tun gibt. Von daher sollte man sich frühzeitig darum kümmern. Ich selbst mache mir am liebsten immer To-do-Listen. So vergisst man nicht, was noch ansteht. Die Tipps sind nicht nach einer Reihenfolge sortiert, ich finde sie alle wichtig. Also allen Reisewütigen wünsche ich frohes Reisen!

Der Top Ten Plan für eure Reise Vorbereitung

1) GEPÄCKSTÜCK

Die Frage wird oft vergessen und wird dann zuletzt zum Stressfaktor. Wie auch bei mir damals. Welches Gepäckstück nehme ich mit? Soll es ein Koffer sein? Eine Reisetasche? Oder ein Rucksack? Ich empfand einen Rucksack meist als lästig und überflüssig. Wir sind jedoch auch weder durch matschige Gebiete, noch auf kilometer-weite Wanderungen gegangen.

2) VISUM

Brauche ich ein Visum? Natürlich ziemlich wichtig, sonst hängt man am Ende am Gastflughafen fest. Während man mit einem EU-Reisepass in Europa frei reisen kann und in manchen außereuropäischen Ländern bis zu drei Monate ohne Visum bleiben kann, braucht man für viele außereuropäische Länder trotzdem ein Visum.

3) AUSLANDSVERSICHERUNG

Was natürlich umso wichtiger ist, wenn man vor hat Auto zu fahren oder abenteuerliche Dinge zu unternehmen: einen Unfallschutz und eine Reisekrankenversicherung. Ich war bisher bei verschiedenen Anbietern versichert. Für kürzere Reisen war ich beim ADAC versichert, auf Langzeitreisen bei der Hanse Merkur.

4) IMPFUNGEN

Welche Impfungen brauche ich für das Reiseziel? Meist braucht man nur die allgemeinen Impfungen, die evtl mal aufgefrischt werden müssen. Doch gibt es bei bestimmten Ländern, Impf-Empfehlungen, die man beim Auswärtigen Amt nachlesen kann.

5) MEDIKAMENTE

Welche Medikamente brauche ich für eine Reiseapotheke? Setzt euch dazu einfach mal mit eurem Arzt zusammen, der hat meistens die besten Tipps!

6) AUTO

Will ich im Ausland Autofahren? Wenn ja, braucht man außerhalb Europas meistens einen internationalen Führerschein, plus die dazugehörige Übersetzung. Den Führerschein kann man sich bei der Führerscheinstelle holen.

7) GELD ABHEBEN IM AUSLAND

Wie komme ich im Ausland an Geld? Beim Auswärtigen Amt kann man sich informieren, ob es im jeweiligen Land Probleme gibt mit der Bargeldabhebung. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit, sich bei der Bank oder Landesbank Traveller checks zu besorgen. Diese sind zwar nicht mehr allzu verbreitet, aber eine gute Absicherung. Mit der DKB kann man auf der ganzen Welt kostenlos an jedem Geldautomaten abheben. Das kann ich nur weiterempfehlen, denn praktischer gehts kaum!



[Affliate Link: eröffnet ihr über diesen Link ein Konto bei der DKB, erhalte ich eine kleine Provision und ihr unterstützt meine Arbeit.]

8) KOMMUNIKATION

Kann ich mich verständigen? Nicht in jedem Land ist es normal, neben der Landessprache auch noch Englisch zu können. Gut ist es also, sich vor der Reise ein paar Sprachkenntnisse anzueignen. Vor allem, wenn man wie ich auch kein Spanisch kann. Als Student kann man einmal im Semester einen Kurs umsonst beim ‘Studium Generale’ machen, das es in fast jeder Studentenstadt gibt.

9) OUTFITS

Welche Klamotten brauche ich? Vorher sollte man im Internet abchecken wie das Wetter im Reiseland ist. Brauche ich Sonnencreme, Poncho, Mückenspray, lange Hosen? Das hilft beim Packen und dann auch im Ausland ungemein, unnötige Dinge zu Hause zu lassen.

10) KAMERA

Welche Kamera nehme ich mit? Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich mein I-phone mitnehmen soll, oder es lieber in der Heimat lasse. Meine Spiegelreflexkamera und zusätzlich eine kleine Digicam nehme ich jedoch mit. Aber aufpassen: ist die Kamera auch noch versichert? Man weiß nie was passiert und sollte sie einmal wegkommen, will man doch gut abgesichert sein.

MerkenMerken

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    purefashionaddiction
    8. Januar 2014 at 9:35

    Also für Paris hat es mit einem Mix aus Französisch und Englisch prima geklappt 🙂

    • Reply
      lovelyforliving
      8. Januar 2014 at 10:26

      Das glaub ich :), wann warst du in Paris? Es war bestimmt großartig!
      Ich habe nur gehört, dass die Kommunikation auf Englisch sich in Südamerika oftmals schwierig gestaltet.. aber wir haben ja Hände und Füße ;)!

      • Reply
        purefashionaddiction
        8. Januar 2014 at 10:29

        Vom 02.01. bis 07.01. und es war soooo schön dort 🙂 Also da waren fünf Tage einfach viel zuwenig um sich alles anzugucken!
        Eine meiner Freundinnen hat dort ein Auslandsjahr gemacht und jetzt kann sie perfekt spanisch 😉

        • Reply
          lovelyforliving
          9. Januar 2014 at 10:35

          Das glaube ich dir gerne! Paris hat einfach so viel zu bieten!
          Haha, sehr gut, in Spanisch bin ich leider noch nicht so die Granate..

  • Reply
    Lovely travels: New travel platform |
    22. Juli 2014 at 8:06

    […] Top Ten Travel Plan for Globetrotters […]

Leave a Reply