ART DES REISENS ASK THE INSIDER DESTINATIONEN DEUTSCHLAND EUROPA

FULL CITY GUIDE: FREIBURG IM BREISGAU IN DEUTSCHLAND

Fragt man nach den schönsten Städten Deutschlands, kommt man an der schnuckeligen Stadt in Baden nicht vorbei: die Rede ist von Freiburg. Gelegen am Drei-Länder-Eck, ist die Hauptstadt des Schwarzwaldes der perfekte Ausgangsort für viele Trips. Doch auch Freiburg selbst hat eine Menge zu bieten. Da ich die letzten ein und halb Jahre für meinen Master hier verbracht habe und ein kleines Stück meines Herzens verloren habe, gibt es heute einen City Guide für Freiburg.


Überblick

HOW TO GET THERE

AUTO: Wer mit dem Auto kommt, bleibt flexibel. Kommt man von Norden, sollte man jedoch stets mit einrechnen, dass es zum Berufsverkehr um Stuttgart und Karlsruhe sehr voll wird. Zusätzlich sind die Parkbedingungen in Freiburg wie in wohl jeder großen Stadt: katastrophal oder teuer. Stört es euch nicht ein wenig außerhalb zu parken, gibt es jedoch verschiedene Park&Ride Parkplätze über die Stadt verteilt.

ZUG: Freiburg liegt ganz im Süden Deutschlands, doch sind die Zugbindungen an die Stadt sehr gut (außer vielleicht von Wien aus). Von Hamburg aus fährt ein Direktzug in 6,5 h nach Freiburg, genauso von Berlin aus. In Frankfurt seid ihr in nicht mal 2,5 Stunden.

BUS: Der Fernbus fährt von allen Richtungen aus nach Freiburg. Hier muss man sich meist auf längere Fahrtzeiten einstellen, dafür ist das Ticket aber auch oft günstiger. Nicht vergessen: plant Stauzeiten mit ein – dafür kann auch der Fahrer nichts!

FLUG: Der nächste Flughafen an Freiburg ist der Flughafen in Basel, der ca. 45 Minuten entfernt ist und mit der Bahn leicht zu erreichen ist. Entweder fährt man mit dem Flughafentransfer für ca. 25 Euro oder aber man nimmt die Regionalbahn für ca. 12 Euro – die Fahrt dauert dann aber auch an die 2,5h. Das Gute an Freiburg? Von Basel aus fliegt easyjet günstig nach ganz Deutschland und Europa.


MUST DO’S

Einen Sommerabend am Augustiner sitzen.

In keiner Stadt habe ich mich im Sommer so sehr im Urlaub gefühlt wie in Freiburg. Bei Sonnenschein ist die ganze Stadt draußen: entweder an der Dreisam, im Park oder in den Cafés in den Straßen. Auch Abends wird Gemeinsamkeit groß geschrieben und so versammeln sich viele junge Menschen an lauen Sommerabenden am Augustinerplatz. Färbt sich die Säule der Toleranz rot, sollte die Lautstärke runtergefahren werden – so zumindest die Vorstellung. Bier gibt’s direkt nebenan beim Feierling: eine Bierkaraffe kostet 15 Euro, die immer wieder nachgefüllt werden kann. Wer nicht so auf Bier steht: guten Gin Tonic to go gibt’s direkt um die Ecke bei Juri’s. Und was natürlich nicht vergessen werden darf: probiert unbedingt einmal den Freiburger Joster, das ist Johannisbeerschnaps!

Das Bild wurde auf dem Schlossberg gemacht.


Sich durch die Leckereien der Gmeiner Konditorei probieren.

Die Gmeiner Konditorei hat eine riesige Auswahl an selbstgemachten Pralinen, Macarons, Torten und vielen süßen Leckereien. Alles ist liebevoll in kleinen Verpackungen zusammen gestellt und eignet sich hervorragend für ein kleines Mitbringsel oder Geschenk für die Liebsten. Meine Empfehlung: die Schwarzwälder Schokolade mit Tannenhonig (circa 4,70 Euro).

travel_germany_freiburg


Durch die schönen Gassen Freiburgs schlendern, am Bächle entlang.

In Freiburg kann man auch einfach mal die Stadtkarte beiseite legen und durch die vielen Gassen laufen. Die verwinkelten Straßen haben was zu bieten, es gibt viel zu entdecken und so lässt sich ein Spaziergang durch die Stadt herrlich genießen. Aber obacht: eine Freiburger Weisheit besagt, dass wenn man in das Bächle tritt, das durch die ganze Stadt fließt, dann muss man eine/n FreiburgerIn heiraten.

travel_germany_freiburg

Die schönste Straße Freiburgs? Die Konviktstraße, nicht weit entfernt vom Schwabentor!


Den Sonnenauf- oder Untergang auf dem Schlossberg genießen.

Eines meiner liebsten Must Do: mit Freunden auf den Schlossberg wandern und den wunderschönen Ausblick über Freiburg, den Münster und den Schwarzwald genießen. Besonders beim Sonnenauf- und untergang ist das natürlich sehr schön. Vorher kann man sich gemütlich in den Biergarten auf der Hälfte des Weges setzen, oder sich ein Bierchen mit hoch zum Kanonenplatz nehmen. Kleiner Tipp: wer nicht die ganze Strecke laufen mag, zum Restaurant zum Schlösschen gibt es hinter dem kleinen Durchgang einen alten Aufzug, der die erste Etappe hoch fährt!


Die neue Uni Bibliothek anschauen.

Wenn 53 Millionen Euro für ein architektonisches Gebäude ausgegeben werden, dann kommt man auch als Tourist nicht drum herum, sich die neue Universitäts-Bibliothek inmitten der Stadt anzuschauen. Das Design erinnert mich immer ein wenig an die Bibliothek in Kopenhagen, die auch „black diamond“ genannt wird. Sonntags kommen hier allerdings nur Studenten rein und immer dran denken: in der Bibliothek sollte man leise sein – es wird gearbeitet.


Zum Feierabend auf der blauen Brücke sitzen.

Als ich das erste Mal in Freiburg ankam, bin ich kurz erschrocken: es saßen so viele Menschen auf der Brücke neben dem Bahnhof. Mein erster Gedanke: fällt man da nicht runter? Doch wer in Freiburg lebt, gewöhnt sich schnell daran, dass die blaue Brücke ein Ort ist, an dem sich viele tagsüber und Abends treffen, um zu quatschen oder ein Feierabendbier zu trinken.

travel_germany_freiburg


Zum Schauinsland fahren und durch die Natur spazieren.

Wer in Freiburg ist und die Natur und den Schwarzwald direkt vor der Nase hat, sollte unbedingt einen Ausflug in die Nähe machen. Mit der Gondel kann man für circa 12 Euro hoch auf den Schauisland fahren, oder aber durch die Berge mit dem Auto. Das macht besonders im Cabrio im Sommer richtig viel Spaß und man sieht auch noch ein wenig vom Umland der Stadt. Oben angekommen zeigt sich der Ausblick über den Schwarzwald und man kann den ganzen Tag gemütlich in der Natur verbringen.

travel_german_freiburg_schauinsland


Ins Eugen-Keidel Bad fahren und eine Auszeit genießen.

Jeder, den ich nach einer schönen Therme fragte, gab mir einstimmig die selbe Antwort: unbedingt ins Eugen-Keidel Bad fahren! Die Therme liegt ein wenig außerhalb der Stadt und man hat einen tollen Blick auf die umliegende Natur. Es ist wunderschön bei kalter Außentemperatur im warmen Wasser im großen Außenbereich zu entspannen. Die Therme hat verschiedene Bäder und Pools sowie einen großen Saunabereich. Tageskarte ohne Saunabereich: circa 13 Euro, mit Sauna: circa 20 Euro.


Die wechselnden Ausstellungen im Museum für neue Kunst anschauen.

Sollte es in der sonnigsten Stadt Deutschlands doch einmal regnen, kann man sich die Ausstellungen im Museum für neue Kunst anschauen. Die Dauerausstellung des Expressionismus wird stets neu umgestaltet. Die letzte Ausstellung von Herbert Maier „wer wir sind“, die noch bis zum 26.02.2017 läuft, hat mir richtig gut gefallen. Wenn ihr es schafft, eine Führung mitzumachen, macht diese unbedingt mit (Am 18.01. ist sogar nochmal eine Kuratorenführung).


Einen Wandertag einlegen und entschleunigen.

Von Freiburg aus gehen viele verschiedene Wanderwege in die umliegende Natur. Hier kann man sich entscheiden, ob man eine große Tour macht, eine mehrtägige oder eben eine kurze Wanderung, wie beispielsweise zum Kybfelsen oder zum Rosskopf. Egal, für welchen Weg ihr euch entscheidet, sie sind alle sehr schön! Nehmt euch ein kleines Lunchpaket mit oder schaut vorher, ob sich eine Hütte auf dem Weg befindet. Für die Abenteurer: man kann sich auch Mountainbikes mieten und verschiedene Strecken über Stock und Stein hoch und runter düsen.

travel_germany_freiburg


Einmal um den Seepark schlendern.

Für die Freiburger wäre dies wohl eher kein Must Do in Freiburg, doch da ich meine Wohnung direkt am Seepark hatte, wusste ich die Nähe absolut zu schätzen. Keine zwei Minuten aus dem Haus, hatte ich ein kleines Naherholungsgebiet vor der Haustür. Im Sommer super, um sich kurz abzukühlen, perfekt für die Jogging-Runden (wenn nicht gerade zu viele Spaziergänger unterwegs sind) und herrlich zum Spazieren gehen bei Sonnenuntergang. Den kleinen Turm auf der einen Seite des Sees solltet ihr unbedingt hochsteigen – der Ausblick lohnt sich!


Das Freiburger Münster besichtigen.

Ein kurzer Besuch beim Freiburger Wahrzeichen muss natürlich auch mit drin sein. Das imposante Gebäude aus dem 14. Jahrhundert kann man für circa 2 Euro sogar besteigen, um von oben einen Blick über die Stadt zu haben. Ober aber ihr macht eine offene Münsterführung mit. Jeden Tag bis Samstag findet der Münster Markt statt – mit frischen Blumen, Gewürzen und co. Unbedingt probieren: die Münschder Wurst!

travel_germany_freiburg


AUSFLUGSZIELE

Freiburg hat am Drei-Länder-Eck die perfekte Lage für Ausflüge in die Nähe. Nichts ist wirklich weit und so lassen sich schnell auch mal Tagesausflüge machen.

Basel

Basel ist keine Stunde entfernt von Freiburg und perfekt für den Sommertag in der Schweiz, wenn man sich in die Sonne neben die Brücke ans Wasser setzt: herrlich.

Straßbourg

Die französische Stadt ist auch circa eine Stunde entfernt und mit dem Auto, wie mit dem Zug gut zu erreichen. Besonders schön: der Weihnachtsmarkt!

Colmar

Das süße französische Städtchen liegt circa 45 Minuten mit dem Auto entfernt. Hier kann man schön durch die alten Gassen schlendern und die schöne Altstadt bestaunen.

Schluchsee

Der Schluchsee soll um einiges schöner sein, als der Titisee und ist auch nicht weit von Freiburg.

Zürich

Zürich fand ich wunderschön! In 2,5 Stunden fährt der Fernbus für ab 8 Euro in die Schweiz. Eine wunderschöne Stadt, direkt am Wasser gelegen, mit einer schönen, alten Uni, einem tollen Panorama-Blick, einer schnuckeligen Altstadt, vielen Hipsterläden und Künstler-Ecken. Hier geht’s zum Must Do Reise-Guide für Zürich!


PEOPLE OF FREIBURG

Bands:

Otto Normal

Antilopengang

Fatcat

El Flecha Negra

Others:

Lisa Banholzer

Die Freiburgerin Lisa Banholzer hat es mit ihren zwei Freundinnen Tanja Truntschnig und Lena Lademann geschafft, mit dem Modeblog Blogger-Bazaar erfolgreich zu werden, um ModebloggerInnen und Kreative miteinander zu vernetzen und vermarkten. Dabei jetten die Powerfrauen um die Welt und zeigen ihren Lesern die Kunst der Mode – immer mit einer guten Portion Humor.

Jogi Löw

Der berühmte Fußball-Nationaltrainer kommt aus Freiburg und wird des Öfteren in dem ein oder anderen Cafe in der Innenstadt gesichtet. Über die Heimat geht eben nichts!

Til Schweiger

Wusstet ihr, dass Til Schweizer im schönen Freiburg geboren ist?


FREIBURG INSTAGRAM-BLOGS

  • Fudder

Für alle Freiburg-News, Ausgeh- und Insider-Tipps für Freiburg – unbedingt auch mal auf die Homepage schauen!

  • vasma

Die liebe Vien aus Indonesien kam zum Studium nach Freiburg und hat sich direkt in die Stadt verliebt – das merkt man ihren Bildern auch an, sie zeigen die ganze Schönheit Freiburgs!

  • 100% Freiburg

Der Freiburger David Lohmüller führt den Blog 100% Freiburg. Wer ein Geschenk für Freiburg-Liebhaber sucht: jedes Jahr gibt es einen Kalender mit den schönsten Bildern zu kaufen!

  • hellofreiburg

Minimalistische, cleane und wunderschöne Bilder der Stadt gibt’s beim Instagram von hellofreiburg!

  • freiburgstagram

Ich liebe die Bilder von Max, die Freiburg aus einer anderen Perspektive zeigen! Unbedingt reinschauen: so tolle Bilder!


EVENTS IN FREIBURG 2017

  • Weinfest vom 6.-7. Juli um den Münsterplatz.
  • Freiburg stimmt ein in der Woche bis zum 2. Juli mit dem Gastland Armenien.
  • Schlossbergfest vom 28. Juli bis 2. August, mit 20 Bands und fünf Bühnen auf dem Schlossberg.
  • ZeltMusikFestival vom 5.-23. Juli 2017.
  • Weihnachtsmarkt in der Ravenna Schlucht-


FOOD-GUIDE FREIBURG

FRÜHSTÜCK

Café Lollo

Ich habe es selbst bisher nur zum Eis essen ins Café Lollo geschafft, doch von allen Seiten die Empfehlung bekommen, dort unbedingt einmal brunchen zu gehen.

Schwimmbadstr. 46 / Homepage

Café Extrablatt

Das Café Extrablatt liegt direkt an der Dreisam, was besonders im Sommer schön ist, wenn man draußen sitzen kann. Es gibt ein großes Brunch-Buffet für günstiges Geld – und für Studenten gibt es sogar einen extra Rabatt!

Schreiberstr. 1 / Homepage

Café Aspekt 

Das Café Aspekt ist zwar nicht das gemütlichste, dafür gibt es eine große Auswahl an Frühstück für wenig Geld. Da es immer recht voll ist, reserviert am besten vorher!

Belfortstr. 25 / Homepage

Café Sedan

Das Café Sedan liegt direkt um die Ecke der neuen Universitäts-Bibliothek. Hier gibt es spitzen Kaffee und leckeres, selbst gemachtes Essen in gemütlicher Atmosphäre.

Sedanstr. 9

Café Huber

Das Café Huber hat eine große, offene Küche und viele leckere, außergewöhnliche Speisen, die alle selbst hergestellt werden. Im Sommer gibt’s lecker Eis!

Wentzingerstr. 46 / Homepage

ZUM KÄFFCHEN TRINKEN

Café Wilhelm Moltke

Das kleine, unscheinbare Café in einer Seitenstraße macht fabelhaften Kaffee!

Moltkestr. 42 / Homepage

Bermuda Café

Mein must-go-to-every-day: bester Kaffee und Hip Hop Vibes, direkt an der Uni. Allerdings ist nicht ganz so viel Platz, um sich gemütlich hinsetzen zu können.

Universitätsstr. 15 / Homepage

Café Pow

Vor allem im Sommer ist das Café Pow mit seinem Hinterhof und selbstgebauten Möbeln wunderschön. Hier kann man gemütlich draußen sitzen und seine Limo schlürfen. Aber auch das ganze Jahr über gibt es Veranstaltungen: im Herbst das Weinfest mit badischen Wein, im Winter der Kreativmarkt mit lokalen Herstellern oder verschiedene Theater-Aufführungen.

Belfortstr. 53, gegenüber vom GRAVIS / Homepage

Jos Fritz

Auch das Jos Fritz hat einen riesigen Innenhof in Biergarten-Atmosphäre. Sehr entspannt, vor allem im Sommer!

Wilhelmstr. 15 / Homepage

Café Hermann

Das Café Hermann liegt direkt zwischen Bahnhof und blauer Brücke. Wunderbar, wenn man im Sommer auf dem Balkon sitzen kann!

Wentzingerstr. 15 / Homepage

Homemade Sweets Company

Selbstgemachte Cupcakes (auch in veganer Version) gibt es in dem kleinen gemütlichen Laden mit kunstvoller Wandtapete.

Schiffstr. 14 / Homepage

ESSEN GEHEN

Für den kleinen Hunger:

UC Café

Im UC-Café findet wohl jeder was. Es gibt große und kleine Flammkuchen, leckeren Salat und die Baguettes sind auch super! Zur Happy Hour gibt’s auch Alkoholisches für den kleinen Preis.

Niemensstr. 7 / Homepage

Euphrat

Einer der besten Döner-Läden in Freiburg und noch dazu ausgezeichnet. Mein Favorit: Yufka!

Niemensstr. 13 / Homepage

Salädchen

Im Salädchen um die Ecke von der Uni kann man sich einen kleinen oder großen Salat zusammen stellen lassen. Zum dort essen oder zum Mitnehmen!

Rempartstr. 3 / Homepage

Beatzzeria

Die Beatzzeria von Lu hat erst neu eröffnet: hier gibt’s authentische italienische Pizza mit ausgefallenen Zutaten und Club-Vibes!

Wasserstr. 10 / Homepage

FreundSaft

Das FreundSaft liegt hinter dem Bahnhof und lockt mit leckeren Salaten und natürlich frischen Smoothies.

Lehenerstr. 13 / Homepage

Für den großen Hunger:

Vorderhaus

Das Vorderhaus ist etwas außerhalb der Innenstadt in der Habsburger Straße, dafür aber sehr lecker! Schaut euch auch die Tagesgerichte an, vielleicht ist ja was für euch dabei!

Habsburgerstr. 9 / Homepage 

Rose

Der Lieblingslaote von meiner Unigruppe und mir. Der kleine Imbiss ist nichts besonderes, dafür umso gemütlicher. Es gibt große Portionen und das Essen ist super lecker! Auch probieren: das laotische Bier lao!

Stefan-Meier-Str. 34 / Homepage

Restaurant Süden

Das Süden liegt im alternativen Viertel der Stadt: Vauban. Hier kann man gemütlich draußen und drinnen sitzen. Das Essen ist super lecker! Mein Tipp: den Lachs probieren!

Alfred-Döblin-Platz 1 / Homepage

Oma’s Küche

Gelegen in der Wiehre, direkt mit dem Schwarzwald vor der Tür! Sehr leckeres Essen und im Sommer kann man schön draußen sitzen.

Hildastr. 66 / Homepage

Vida

Im Vida war ich selbst noch nicht, da es erst neu eröffnet hat. Doch von allen Seiten habe ich bisher nur Positives gehört. Mit Bio-Zutaten gibt es hier viel Auswahl: von Frischwasser mit Ananas und Rosmarin, verschiedene Salate, Burger und co. Alles auch in der veganen Variante erhältlich.

Günterstalstr. 7 / Homepage

Feierling

In der Hausbrauerei gibt es nicht nur einen Biergarten, sondern auch leckere, regionale badische Küche!

Gerberau 46 / Homepage

Burger Chalet

Das Burger-Chalet im sogenannten Bermuda-Dreieck bietet leckere Burger, mit frischen Zutaten und selbstgemachten Soßen. Mein Favorit: der Burger Gipfelluft mit Avocado und Pesto!

Niemensstr. 9 / Homepage

Pulcinella

Die wohl beste Pizza, die ich in Freiburg gegessen habe: riesengroß, mit dünnem Rand und frischen Zutaten.

Habsburgerstr. 121 / Homepage

Oiishi und Sushi Bar

Bei Oishii gibt’s den Mittags- und Abendtisch, bei dem man mehr als satt wird. Es gibt jeweils zehn Runden a fünf Teller. Against waste: lässt man zu viel übrig auf dem Teller, muss man diesen bezahlen!

Kaiser-Joseph-Str. 273 / Homepage

The Holy Taco Shack

Das mexikanische Restaurant liegt ein wenig außerhalb, aber lohnt sich. Hier gibt’s die Ländertypischen Speisen, von Quesadillas bis Burritos: sehr lecker!

Barbarastr. 18 / Homepage


WAS TRINKEN GEHEN

Grimmels

Das Grimmels liegt auch im Bermuda-Dreieck und ist sehr gemütlich. Hier gibt es vor allem Flammkuchen, aber auch Kartoffelsuppe oder Salate.

Niemensstr. 6 / Homepage

Monkey Garden

Die Gin-Bar liegt in der Markthalle und serviert die unterschiedlichsten Gin Sorten! Mein Favorit: Gin Basil Smash!

Grünwälderstr. 2 / Homepage

Schlappen

Der Schlappen genießt in Freiburg schon einen kleinen Kult-Status. Die Bar ist immer voll – dafür gibt es auch gut und günstig Trinken&Essen.

Löwenstr. 2 / Homepage

Cafe Ruef

Im Cafe Ruef gibt’s leckere Pizza, gut gemixte Longdrinks und fast immer gute Beats!

Kartäuserstr. 2 / Homepage

Skajo

Das Skajo ist eine Rooftop Bar mit Blick über die Stadt – hier ist alles ein wenig schicker, dafür auch ein wenig teurer.

Kaiser-Joseph-Str. 192 / Homepage

Juri’s Cocktail und Wine Bar

Die Bar um die Ecke vom Augustiner mixt sehr leckere Longdrinks – laut TripAdvisor ist sie sogar Platz 3 der Aktivitäten in Freiburg.

Schwabentorring 7 / Homepage

Joki Wohnzimmer Bar

Die Wohnzimmer-Bar an der Johanneskirche ist super gemütlich – durch die vielen Sofas natürlich. Hier finden auch immer mal Konzerte statt – wie beispielsweise der Freiburger Band Otto Normal.

Baslerstr. 12 / Homepage

Freiburg hat so viel zu bieten: habt ihr noch Tipps für die badische Stadt?

Weitere Bilder gibts in der Galerie:

 

 

 

 

 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Mareike vom Naturpark
    Februar 23, 2017 at 11:41

    Wow. Das sind ja tolle Bilder aus Freiburg! Kommt doch auch mal zu uns in den Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord! Das würde uns sehr freuen schreibt doch mal ne Mail!

    • Reply
      Lovelyforliving
      Februar 23, 2017 at 22:04

      Vielen Dank!! Das mache ich sehr gerne, sobald ich von meiner großen Reise wieder zurück in Deutschland bin!
      Viele Grüße,
      Yvonne

    Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: