ABENTEUER ART DES REISENS WELTREISE

UPDATE: 3,5 MONTHS TO GO #WELTREISE

london

Anfang des neuen Jahres, mit dem Masterabschluss in der Tasche, geht es für mich auf mein wohl größtes Abenteuer: einmal um die Welt. Die Länder sind soweit im Kopf, die ersten Flügen gebucht (dazu bald mehr) und die Rucksack-Suche ist im laufenden Gang. Hier gibt es immer mal ein kleines Update zu meinen Weltreise-Plänen, sodass ihr live dabei sein könnt, wie ich alles plane und co.

AUSRÜSTUNG

Momentan besorge ich mir jede Woche etwas Neues, dass ich nicht kurz vor Abreise einen riesen Kostenberg vor mir habe. Ich bin erstaunt, wie viel Funktionales und Wichtiges doch die Reisekasse vor der eigentlichen großen Tour schon ordentlich plündern. Da geht es von Microfaserhandtüchern, über Inlays, einer neuen Regenjacke oder dem passenden Tagesrucksack. Es gibt so derart viel zu bedenken – doch auch dazu in einem weiteren Blogpost mit meiner vollständigen Packliste dann mehr.

Meine Rucksack-Suche ist immer noch auf dem Höhepunkt. Ich hatte mir fest in den Kopf gesetzt, diese Reise nur mit Handgepäck zu machen, sprich höchstens 50l. Doch das gestaltet sich ein wenig schwieriger als gedacht. Der eine Rucksack lässt sich vorne nicht öffnen, der Andere ist viel zu teuer und hat keine gute Rückenpolsterung, der nächste ist nicht gut verarbeitet, der nächste überschreitet die Handgepäcksgröße, der letzte hat zu wenig Fächer. Ich überlege, meine Reise ganz normal mit einem 50l+10 Rucksack zu machen, und einem extra Handgepäck-Rucksack. Wenn der Rucksack nicht ganz voll ist, ist das auch nicht schlimm, aber ich hab die Reserve, falls ich doch noch etwas auf der Weltreise finde. Ich halte euch auf dem Laufenden.

LÄNDER

Die großen Flüge für die Weltreise sind gebucht, die kürzeren folgen demnächst. Wie ich meine Flüge letztlich gebucht habe, gibt es bald in einem weiteren Blogpost! Fest steht: Mitte Januar geht es zuerst nach Sydney in Australien für ein paar Tage, bevor es weiter nach Neuseeland geht. Auf die Südinsel, nach Dunedin, in mein zweites Zuhause. Wir werden viel Zeit bei meinen Gasteltern verbringen, bevor es auf großen Roadtrip um die Inseln geht. Mit einem Auto, das als Camper fungiert, ausgestattet – düsen wir einmal um die Südinsel, dann weiter um die Nordinsel. Ende März geht es dann weiter nach Australien. Wie lange und wo ich dort bleibe, ist noch nicht fest, aber ich würde am liebsten die Westküste noch mitnehmen und von dort aus dann nach Bali fliegen. Letzte Station ist Süd-Ost-Asien und ich bin schon ganz gespannt.

BÜROKRATISCHES

Da ich nicht nur meine Masterarbeit schreibe, sondern auch noch aus meiner Wohnung vorher ausziehe und die Reise nebenher plane, gibt es so einiges zu bedenken. Will ich meinen Handyvertrag weiter behalten? Alle Verträge müssen geschlossen werden, letzte Arztbesuche gemacht werden und ich muss mir überlegen, welche Krankenversicherung für meine Reise am ehesten in Frage kommt. Doch auch dazu, wird es final einen Blogpost geben, dass ich euch von meinen Erfahrungen berichten kann und ihr schon mal wisst, woran ihr alles denken müsst, wenn ihr eine solche Reise plant.

DOCH ZULETZT…

weiß ich ganz genau, wofür ich mir die ganze Arbeit mache und ich freue mich schon riesig auf die kommende Reise. Nächste Woche geht es erst nochmal kurz nach Hamburg – schließlich muss ich mich auch gebührend von meiner Herzensstadt verabschieden. Wenn ihr live mitkriegen wollt, was ich so treibe, dann folgt mir doch einfach auf

Instagram | Facebook oder Twitter.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Lisa L.
    November 8, 2016 at 21:55

    Liebe Yvonne,

    wie gut kann ich das Chaos nachvollziehen, dass du da beschreibst! Vor einigen Monaten ging es mir (und meinem Freund Jens) noch genauso… Aber nun sind wir schon seit fast zwei Monaten unterwegs – wir machen ebenfalls eine Reise um die Welt und waren mit STA Travels sehr gut beraten (darüber hast du ja an anderer Stelle auch berichtet) – und haben festgestellt, dass sich “ein bisschen” Planung tatsächlich lohnt und man nicht so viel unnötiges Zeug mit sich herumschleppt. Das einzige Manko, wenn man unterwegs auch bloggen möchte, ist tatsächlich der Laptop, der dann doch ein wenig Platz & Gewicht einnimmt und zu jeder Zeit sicher untergebracht sein will. Aber man möchte ja tolle Reiseerlebnisse und -bilder auch mit den daheimgebliebenen Liebsten teilen 😉

    Ich hoffe, du hast noch viel Spaß beim Packen, Planen und Reiseführer stöbern & startest Anfang des Jahres in ein großartiges Abenteuer! Dann ungefähr werden wir übrigens auch in Australien und Neuseeland unterwegs sein – wer weiß, vielleicht trifft man sich ja? Die Welt ist nämlich manchmal doch verdammt klein, haben wir festgestellt 😀

    Herzliche Grüße aus Santa Cruz, Bolivien
    Lisa (von travelbites.de)

    P.S.: Wundervolle Bilder machst du – bin gespannt, was da noch so kommt!

    • Reply
      Lovelyforliving
      November 8, 2016 at 22:11

      Hallo liebe Lisa,
      wie schön von dir zu hören! Wie schön, dass ihr schon seit zwei Monaten unterwegs seid! Ihr seid gerade in Südamerika? Ein Traum! Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass der Laptop nach einer Weile ein wenig nervt – das wird mir ganz genauso gehen. Aber gehört wohl dazu ;).
      Vielen Dank für deine lieben Worte – die Vorfreude ist schon sehr groß. Da ich gerade mitten im Abschluss bin, werd ich es wahrscheinlich erst kurz vorher realisieren.
      Das wäre ja großartig, wenn wir uns in Australien oder Neuseeland mal über den Weg laufen! Schreib mir doch mal eine Email mit euren Daten, vielleicht klappt es ja! 🙂
      Danke für das schöne Kompliment – freut mich, dass dir die Bilder gefallen!
      Viele liebe Grüße aus Freiburg,
      Yvonne

    Leave a Reply